Datenschutzerklärung
Gelbart Legal

1. Allgemeines

Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen in leicht verständlicher Form erläutern, wie und zu welchen Zwecken Gelbart Legal ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Sollten noch Fragen zur Datenverarbeitung offenbleiben, können Sie sich jederzeit an info@gelbartlegal.com wenden. Die nachfolgende Darstellung gilt nur für unsere eigene Website.
Es besteht keine Pflicht, uns im Rahmen der Website personenbezogene Daten bereitzustellen. Da einige Prozesse aber hierauf angewiesen sind, kann unsere Website im Falle einer Weigerung unter Umständen nicht oder nicht vollständig genutzt werden. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.
Diese Website wird von einem Dienstleister gehostet, der im Rahmen einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung eingeschaltet wird.
Verantwortlich für die Datenverarbeitung auf der Website von Gelbart Legal ist:
Rechtsanwalt Nathan Norman Gelbart
Berlin
Fasanenstr. 77
10623 Berlin
T +49 (30) 92 10 130 – 40
F +49 (30) 92 10 130 – 20
info@gelbartlegal.com

2. Die Datenverarbeitung auf der Website
Wir verarbeiten Ihre Daten hauptsächlich zur Bereitstellung der Website und ihrer Funktionen. Als Rechtsgrundlage gilt insoweit unser berechtigtes Interesse, uns mit der Website zu präsentieren und Ihnen eine einfache Möglichkeit zu geben, sich über uns und unsere Leistungen zu informieren sowie mit uns in Kontakt zu treten (Art. 6 I lit. f DSGVO). Sofern einzelne Prozesse zu anderen Zwecken erfolgen und entsprechend auf eine andere Rechtsgrundlage gestützt werden, ist dies nachfolgend ausdrücklich erwähnt. Die Bereitstellung der Website umfasst die nachfolgend dargestellten Verarbeitungsprozesse.

a) Log Files
Wenn Sie unsere Website aufrufen tauscht Ihr Browser verschiedene Informationen mit dem Server unserer Website aus. Die Verarbeitung der dabei empfangenen Daten ist erforderlich, um überhaupt eine Verbindung herzustellen und Ihnen die Website anzeigen zu können. Die meisten der erfassten Informationen sind rein technisch wie Ihr Browser- und/oder Betriebssystemsversion. Allerdings wird auch Ihre IP-Adresse verarbeitet, die als personenbezogenes Datum gelten kann.
Die Daten werden vorübergehend in sog. Server-Protokolldateien (Log-Files) gespeichert und nach 30 Tagen gelöscht. Eine Zusammenführung dieser Daten mit weiteren Daten über Sie erfolgt nicht. Wir speichern die Log-Files um eine missbräuchliche Nutzung unserer Website nachvollziehen und verhindern zu können.

b) Cookies
Zum Aufbau und Erhalt der Verbindung setzen wir auch Cookies ein. Cookies sind Textdateien die auf Ihrem Computer gespeichert werden und Informationen aus dem Gerät auslesen.
In den Einstellungen Ihres Browsers können Sie den Umgang mit Cookies festlegen und diese auch blockieren. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass die Website insgesamt oder einzelne Funktionen nicht mehr funktionieren. Die Cookies werden in entweder gelöscht, sobald Sie Ihren Browser schließen (sog. Session-Cookies) oder erst nach einiger Zeit (sog. Persistent-Cookies). Sie können die Speicherdauer von Persistent-Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers einsehen.

c) Google Analytics
Auf unserer Website nutzten wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Ltd., Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Irland (“Google”). Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies. Diese Cookies erzeugen Informationen über Ihre Benutzung unserer Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse).

Wir haben die Anonymisierungsfunktion von Google Analytics aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse vor Übermittlung in die USA in der Regel innerhalb eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes gekürzt und so anonymisiert wird. In Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse in die USA übertragen und erst dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für uns zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten, die von Google gespeichert werden, in Verbindung bringen. Google speichert die Daten für 14 Monate.
Sie können über folgenden Link ein Browser-Plugin herunterladen, mit dem Sie die Datenverarbeitung von Google Analytics verhindern können: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Alternativ hierzu können Sie zur Verhinderung des Einsatzes von Google Analytics auch ein Opt-Out-Cookie setzen. Dieses Cookie gilt nur für den genutzten Browser. Wenn sie dort ihre Cookies öschen oder einen anderen Browser nutzen, müssen Sie das Opt-Out-Cookie erneut setzen.

Hier können Sie Google Analytics deaktivieren: Google Analytics verbieten!.
Für Browser mobiler Endgeräte ist lediglich das Opt-Out-Cookie verfügbar.

Wir nutzen Google Analytics nur, wenn Sie dem auf unserer Website ausdrücklich zugestimmt haben. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz ist insofern gemäß Art. 6 I a DSGVO Ihre Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch Nutzung einer der dargestellten Blockademöglichkeiten widerrufen.
Beim Einsatz von Google Maps können auch Daten an die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 in den USA übermittelt werden. Google LLC hat sich gemäß des „EU-US Privacy Shield“ zertifiziert, so dass ein angemessenes Datenschutzniveau besteht.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google Analytics finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

d) Google Maps
In unserer Website ist der Kartendienst Google Maps (API) von Google integriert um den Standort leichter auffindbar zu machen.
Beim Einsatz von Google Maps wird ein Cookie gesetzt, dass verschiedene Informationen wie beispielsweise Ihrer IP-Adresse an Google in die USA sendet. Bei Besuchern der Website, die über ein Google-Nutzerkonto verfügen und zum zeitglich dort eingeloggt sind, werden bestimmte Informationen, wie die Tatsache, dass Sie unsere Website besuchen, Ihrem Konto zugeordnet. Auch wenn Sie kein Nutzerkonto bei Google besitzen, speichert Google bestimmte Informationen. Sie können die Datenverarbeitung durch Google zum Teil dadurch verhindern, dass sie sich vor dem Betreten unserer Website aus ihrem Google-Nutzerkonto ausloggen. Um sie ganz zu unterbinden, müssen Sie die Anwendung JavaScript in Ihrem Browser ausschalten. Die Kartenanzeige kann dann nicht mehr genutzt werden.
Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen eine komfortable Möglichkeit bereitzustellen, Ihre den Standort der Kanzlei zu ermitteln und ggf. Ihre Anfahrt zu uns zu planen (Art. 6 I f) DSGVO).
Beim Einsatz von Google Maps können auch Daten an die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 in den USA übermittelt werden. Google LLC hat sich gemäß des „EU-US Privacy Shield“ zertifiziert, so dass ein angemessenes Datenschutzniveau besteht.
Für die Datenverarbeitung durch Google gilt die Google Privacy Policy https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

e) Kontaktformular und allgemeine E-Mail-Kommunikation
Auf unserer Website finden Sie ein Eingabeformular, über das sie jederzeit Kontakt zu uns aufnehmen können. Als einzige erforderliche Angabe benötigen wir hier Ihre E-Mail-Adresse und ist mit einem *-Hinweis als Pflichtfeld gekennzeichnet. Alle weiteren Angaben erfolgen freiwillig und helfen uns dabei, Ihre Anfrage besser und effizienter bearbeiten zu können.
Gleichermaßen können Sie uns E-Mails an die auf unserer Website angegebenen E-Mail-Adressen senden.
In beiden Fällen verwenden wir die von Ihnen übermittelten Informationen ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu bearbeiten und mit Ihnen diesbezüglich zu kommunizieren. Wenn Ihre Anfrage im Rahmen eines bestehenden Mandates eingeht oder auf die konkrete Anbahnung eines Mandates zielt, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrages bzw. eines vorvertraglichen Schuldverhältnisses (Art. 6 I b) DSGVO).
Kommt es zu einer Mandatierung oder besteht diese bereits, speichern wir die Anfrage bis zum Ende des Mandatsverhältnisses. Andernfalls löschen wir Ihre Daten, sobald Ihrer Anfrage bearbeitet wurde.

3. Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen und Rechtsdurchsetzung
Eine Verarbeitung Ihrer Daten kann auch erfolgen, weil dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 I c) DSGVO.
Eine Verarbeitung kann in Ausnahmefällen auch erfolgen, um unsere Rechtsansprüche durchzusetzen oder sich gegen solche zu verteidigen. Als Rechtsgrundlage der Verarbeitung gilt dann unser entsprechendes berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 I f) DSGVO.
Wir unterliegen verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich z. B. aus der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Für Rechtsansprüche beträgt die Regelverjährung gemäß §§ 195 ff. BGB drei Jahre. In Ausnahmefällen kann Sie aber auch bis zu 30 Jahre betragen.

4. Widerspruchsrecht und Ihre Rechte als Betroffener
Sie haben das Recht sämtlichen aufgeführten Datenverarbeitungsprozessen, die auf einem berechtigten Interesse beruhen, mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. In der Regel führt dies dazu, dass die Verarbeitung unterbleibt. Sofern wir aber zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, sind wir weiterhin zur Datenverarbeitung berechtigt.
Als Betroffener der Datenverarbeitung stehen Ihnen gemäß DSGVO verschiedene Rechte zu. So steht Ihnen jederzeit das Auskunftsrecht nach Art. 15 DSGVO, ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO zu. Teilweise stehen Ihnen die genannten Rechte nur unter weiteren Voraussetzungen zu. Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den genannten Normen.
Unabhängig davon haben Sie nach Art. 77 DSGVO jederzeit das Recht, eine Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
Um Ihre Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an info@gelbartlegal.com wenden.

Stand: März 2020